'Intelligente Körper' : Perspektiven einer vom Sport ausgehenden Handlungstheorie

Saved in:
Bibliographic Details
Author:Alkemeyer, Thomas
Published in:Experimente des Leibes
Published:Münster, Berlin: Lit-Verl. (Verlag), 2008, S. 43-64, Lit.
Format: Publications (Database SPOLIT)
Publication Type: Compilation article
Media type: Print resource
Language:German
Keywords:
Online Access:
Identification number:PU201007005505
Source:BISp

Abstract of BISp

Dieser Beitrag setzt sich aus handlungstheoretischer Perspektive mit Aspekten wie automatisiertes Handeln, Intuition, Kreativität und sozialem Sinn auseinander. Verf. stellt vielfältige Überlegungen dazu an und bezieht diese auf den Bereich des Wettkampfsports (z.B. Fußball), aber auch auf Trendsportarten wie Skateboarding. Deutlich wird dabei unter anderem, dass sportliches Geschehen aus methodologischer Perspektive über bislang weitgehend ungenutzte Erkenntnispotenziale verfügt. So eignet sich die sportliche Praxis in hervorragender Weise als Modell zur Beobachtung und Beschreibung der wechselseitigen Konstitution von verkörperten Strukturen und verkörpertem Handeln. (Messerschmidt)