Vom Leiden der Hauptstadt-Fans: Eindrücke aus dem Hertha-Geschädigten Berlin

Saved in:
Bibliographic Details
Author:Krauß, Martin; Pfahlsberger, Andreas
Published in:"Holt Euch das Spiel zurück" Fans und Fußball
Published:Hildesheim: Verl. Die Werkstatt (Verlag), 1995, S. 169-184
Format: Publications (Database SPOLIT)
Publication Type: Compilation article
Media type: Print resource
Language:German
Keywords:
fan
Online Access:
Identification number:PU201001001226
Source:BISp

Abstract

Verf. stellt die Berliner Fußball(fan)szene anhand der Vereine Hertha BSC, Blau-Weiß 90, FC Internationale, Türkiyemspor Berlin, 1. FC Union, FC Berlin (früher BFC Dynamo) vor. Im Ergebnis seiner Betrachtung konstatiert er, dass das Berliner Manko in Sachen Fanszene vor allem im Fehlen einer Mannschaft bestand und besteht, die die Unterstützung lohnt und die gleichzeitig das fußball-kritische Auge erfreut. In dieser Hinsicht versprach lediglich der im Kreuzberger Kiez angesiedelte Verein Türkiyemspor Berlin Hoffnung: „Hertha BSC, ein Ausbund an Berliner Spießigkeit, ist immer für einen Skandal gut, seit Jahren aber nicht mehr für guten Fußball. Blau-Weiß 90, dieser Retortenverein, der nur einen Sommer vor den leeren Rängen des Olympiastadions tanzte. Und an Tennis Borussia, den vom Schlagerproduzenten Jack White alias Horst Nussbaum hochgepäppelten Reiche-Leute-Klub, zu deren Stadion noch nicht einmal ein Bus fährt, denkt sowieso keiner, wenn es um Berliner Fußball geht. Weit und breit kein Verein in Sicht, für den sich Freunde guten Fußballs begeistern konnten. Fast zwangsläufig fanden deshalb auch deutsche Fans den Weg zu Türkiyem. Sie wurden angezogen von der einmaligen Erfolgsserie der Underdogs aus dem Kiez, gefesselt von der Atmosphäre auf den Rängen. [...] Begeisterung weckte auch die Art, wie Türkiyem seine Siege errang. Fußball wurde gespielt, technisch schöner Fußball, immer volle Pulle nach vorne. Das Team sprühte vor Spielfreude.“ Mittlerweile spielt Türkiyem, die nie Berliner Meister wurden, im Jahn-Sportpark im Osten Berlins, und es ist fraglich, ob der Verein diese Entwurzelung überstehen wird. Schiffer (unter Verwendung wörtlicher Textpassagen)