Verhaltensorientierte Sportstättenentwicklungsplanung anhand des BISp-Leitfadens : dargestellt am Beispiel der Kommune Rottenburg/Neckar

Saved in:
Bibliographic Details
Author:Nagel, Siegfried
Published in:Effektivität und Effizienz öffentlicher Sportförderung
Published:Münster: Hofmann (Verlag), 2007, S. 139-154, Lit.
Format: Publications (Database SPOLIT)
Publication Type: Compilation article
Media type: Print resource
Language:German
Keywords:
Online Access:
Identification number:PU201001000948
Source:BISp

Abstract

Im Vorfeld der Fußball-Weltmeisterschaft (WM) 2006 waren erhebliche Infrastrukturinvestitionen im Zusammenhang mit den Stadionneu- und umbauten erforderlich. Zielsetzung der hier vorgestellten Untersuchung war es, die Investitionen in die Infrastruktur an den Spielorten der WM 2006 und die jeweiligen Investitionen in die Sportstätten detailliert aufzulisten. Zunächst wird ein Überblick über die Sportstätten- und Infrastrukturinvestitionen der WM-Spielorte gegeben. Verf. gehen auf die jeweiligen Aus-, Um- und Neubauprojekte der WM-Stadien ein und stellen die Veränderungen bei deren Kapazität sowie die Infrastrukturinvestitionen dar. Dabei wir der Versuch unternommen, die „WM-bedingten“ Infrastrukturinvestitionen von denjenigen zu isolieren, die auch ohne die Veranstaltung erstellt worden wären. Im darauf folgenden Abschnitt werden die „WM-bedingten“ Infrastrukturinvestitionen mit den Stadioninvestitionen verglichen. Unter anderem wird der Schluss gezogen, dass die Infrastrukturmaßnahmen (auch in der engen Abgrenzung der „WM-bedingten“ Investitionen) in der Regel höher liegen als die reinen Sportstättenkosten. Messerschmidt