Effekte körperlicher Aktivität unter Chemotherapie : eine Längsschnittuntersuchung

Saved in:
Bibliographic Details
Author:Lungwitz, Anja; Bernhörster, Marcus; Rosenhagen, Andreas; Vogt, Lutz; Jäger, Elke; Banzer, Winfried
Published in:Sport und Gesundheit in der Lebensspanne : Jahrestagung der dvs-Kommission Gesundheit vom 10.-11. April 2008 in Bad Schönborn
Published:Hamburg: Czwalina (Verlag), 2008, S. 350-354, Lit.
Research institution:Deutsche Vereinigung für Sportwissenschaft / Kommission Gesundheit
Format: Publications (Database SPOLIT)
Publication Type: Compilation article
Media type: Print resource
Language:German
Keywords:
Online Access:
Identification number:PU200808002334
Source:BISp

Abstract

Sport kann die Bewältigung von Krebserkrankungen verbessern. Besonders beim stark belastenden Fatigue-Syndrom wird erhofft, dass dieses durch ein angemessenes, frühzeitig aufgenommenes Bewegungsprogramm abgeschwächt werden kann. Hier werden die Effekte körperlicher Aktivität bei Krebspatienten im Hinblick auf Veränderungen in der Lebensqualität und der Leistungsfähigkeit bereits während der Akutbehandlung untersucht. Dafür konnten zehn Probanden im Längsschnitt herangezogen werden. Die spiroergometrische Untersuchung zu Beginn wurde nach vier und 16 Wochen wiederholt. Nach ihrer individuellen Trainingsherzfrequenz trainierten die Probanden bei frei wählbaren körperlichen Belastungen. Außerdem wurden Empfehlungen zur Trainingshäufigkeit und -dauer gegeben sowie die Lebensqualität mittels Fragebogen erfasst. In der krankheitsbezogenen Lebensqualität und in der Ausdauerleistungsfähigkeit wurden signifikante Verbesserungen sichtbar. Verf. folgern daraus, dass bereits in der Phase der Diagnoseerstellung Verweise auf die positiven Effekte einer Bewegungstherapie und die Aufklärung über die Potentiale körperlicher Aktivität wichtig sind. Außerdem ist eine beständige Unterstützung für die Aufrechterhaltung und längerfristige Bindung, ebenso wie eine niedrige Einstiegshürde sowie eine subjektiv als gering oder wenig belastend empfundene Aktivität aus motivationaler Sicht wichtig. Dies könnte durch ein intermittierendes Training womöglich am besten erreicht werden. Morat