10 Jahre Allez Hop : Rückblick auf die selektiven Evaluationsansätze

Saved in:
Bibliographic Details
Author:Wanner, Miriam; Martin-Diener, Eva; Stamm, Hanspeter; Lamprecht, Markus; Martin, Brian
Published in:Sport und Gesundheit in der Lebensspanne : Jahrestagung der dvs-Kommission Gesundheit vom 10.-11. April 2008 in Bad Schönborn
Published:Hamburg: Czwalina (Verlag), 2008, S. 90-96, Lit.
Research institution:Deutsche Vereinigung für Sportwissenschaft / Kommission Gesundheit
Format: Publications (Database SPOLIT)
Publication Type: Compilation article
Media type: Print resource
Language:German
Keywords:
Online Access:
Identification number:PU200808002284
Source:BISp

Abstract

„Allez Hop“ (1996), eine Kampagne der Schweizer Krankenversicherungen und des Schweizer Olympischen Verbandes (heute SOV, Swiss Olympic), hatte das Ziel, der zunehmenden Inaktivität in der Schweiz, mittels einmal pro Woche stattfindenden Bewegungskursen entgegenzuwirken. Die Kampagne lief über zehn Wochen und sollte die Teilnehmer dazu motivieren, anschließend weiterhin (im Sportverein) Sport zu treiben. Durch die steigenden Kurskosten und das abnehmende Budget wechselten die Träger der Kampagne einige Male zwischen 1996 und 2003 bis sie schließlich in ein Franchising-System umgewandelt wurde. Die Evaluation erfolgte in drei Hauptphasen, dazwischen wurden Kurs- und Teilnehmerstatistiken und Hintergrunddaten analysiert. Die genauen Inhalte der einzelnen Phasen (Phase eins: 1997-1998, Phase zwei: 1998-1999, Phase drei: 2004-2006) werden mit den jeweiligen Fragestellungen, Erhebungsmethoden und weiteren Datenquellen dargestellt. Die Ergebnisse der einzelnen Evaluationen bieten somit die Möglichkeit zur kontinuierlichen Weiterentwicklung und Optimierung von „Allez Hop“. Nach zehn Jahren genießt die Kampagne immer noch nationale Ausstrahlung und bewegt etwa 20.000 Teilnehmer pro Jahr. Die Erreichung der Zielgruppe des ungenügend Aktiven ist mit dieser Kampagne ebenfalls möglich, es wurden dabei vor allem Frauen im mittleren Lebensalter angesprochen. Allerdings lagen einige methodische Schwierigkeiten vor und aufgrund des selektiven Samples sind die langfristigen Wirkungen von „Allez Hop“ im Hinblick auf eine Erhöhung der körperlichen Aktivität der Teilnehmer noch nicht direkt nachweisbar. Morat