Hans Lenk: Werte – Ziele – Wirklichkeit der modernen Olympischen Spiele (1964); Leistungssport – Ideologie oder Mythos (1972)

Titel: Hans Lenk: Werte – Ziele – Wirklichkeit der modernen Olympischen Spiele (1964); Leistungssport – Ideologie oder Mythos (1972)
Autor: Lenk, Hans
Erschienen in: Klassiker und Wegbereiter der Sportwissenschaft
Format: Sammelwerks­beitrag
Medienart: Gedruckte Ressource
Sprache: Deutsch
Veröffentlicht: Stuttgart: Kohlhammer (Verlag), 2006, S. 370-383, Lit.
ISBN: 3170186167; 9783170186163
Schlagworte: Autobiografie; Biografie; Leibeserziehung; Leistungssport; Literaturanalyse; Olympische Spiele; Sportpädagogik; Sportwissenschaft; Wissenschaftsentwicklung;
Erfassungsnummer: PU200802000687
Quelle: BISp
Gespeichert in:

Abstract

Der Sportwissenschaftler und Ruder-Olympiasieger Hans Lenk, der bis 2003 als Professor für Philosophie in Karlsruhe lehrte, bespricht im vorliegenden Beitrag zwei seiner Texte zu Olympischen Spielen und dem Leistungssport. Neben autobiographischen Angaben formuliert der Verfasser auch die Wirkungsgeschichte und die Würdigung seiner Texte und betont die Notwendigkeit von Durchdringungen empirischer und funktionsanalytischer sowie sozialwissenschaftlicher Untersuchungen im Sport. sas

© BISp 2019