Ferdinand Hueppe: Hygiene der Körperübungen (1910)

Titel: Ferdinand Hueppe: Hygiene der Körperübungen (1910)
Autor: Schnitzler, Thomas
Erschienen in: Klassiker und Wegbereiter der Sportwissenschaft
Format: Sammelwerks­beitrag
Medienart: Gedruckte Ressource
Sprache: Deutsch
Veröffentlicht: Stuttgart: Kohlhammer (Verlag), 2006, S. 43-49, Lit.
ISBN: 3170186167; 9783170186163
Schlagworte: Biografie; Hygiene; Körperkultur; Leibesübung; Literaturanalyse; Nationalismus; Rasse; Sportphilosophie; Sportwissenschaft;
Erfassungsnummer: PU200802000650
Quelle: BISp
Gespeichert in:

Abstract

Der Sportfunktionär und erfolgreiche Athlet Ferdinand Hueppe verfasste seine Hygiene der Körperübungen 1910 mit Blick auf die im Folgejahr stattfindende erste Hygiene-Weltausstellung in Dresden. Die hygienewissenschaftliche Legitimation des Sports stellt er in eine Wechselbeziehung zu den industriegesellschaftlichen Wertemaximen des konkurrenzorientierten Fortschrittsdenkens und übertrug das evolutionsbiologische Selektionstheorem der Rassenhygiene auf den Sport. Seine Rehabilitierung durch deutsche Sportmediziner Anfang der neunziger Jahre blendet die rassenpolitischen Implikationen aus. sas

© BISp 2019