Klassiker und Wegbereiter der Sportwissenschaft

Saved in:
Bibliographic Details
Editor:Court, Jürgen; Meinberg, Eckhard
Published:Stuttgart: Kohlhammer (Verlag), 2006, 472 S., Lit.
Format: Publications (Database SPOLIT)
Publication Type: Book
Media type: Print resource
Document Type: Anthology
Language:German
ISBN:3170186167, 9783170186163
Keywords:
Online Access:
Identification number:PU200702000311
Source:BISp

Abstract

Nachdem der Sport um 1900 in Deutschland rasch populär wurde, setzte bald eine breite Diskussion um seinen kulturellen Einfluss ein. Sie wurde getragen von Wissenschaftlern aller Fachrichtungen, Schriftstellern, aber auch Sportfunktionären. Das Buch verfolgt anhand der Interpretation maßgeblicher Texte, wie sich aus einer theoretischen Auseinandersetzung eine eigene Wissenschaft vom Sport entfaltete, die sowohl Koryphäen (z.B. Nietzsche, Cassirer, Plessner) als auch unbekanntere Autoren zu ihren "Klassikern" und "Wegbereitern" zählt. Aus dem Zeitraum 1880-1980 werden 50 Publikationen von namhaften Vertretern der Sportwissenschaft und ihrer Mutterdisziplinen vorgestellt. Die Verfasser und ihre Beiträge sind: 1. Sowa, H.: Friedrich Nietzsche: Homer´s Wettkampf (1871/1872). 2. Hollmann, W.: Ferdinand August Schmidt: Unser Körper. Handbuch der Anatomie, Physiologie und Hygiene der Leibesübungen (1899). 3. Schenkel, E.: Eduard Bertz: Philosophie des Fahrrads (1900). 4. Court, J.: Koch, K.: Die Erziehung zum Mute durch Turnen, Spiel und Sport (1900). 5. Schnitzler, T.: Ferdinand Hueppe: Hygiene der Körperübungen (1910). 6. Märtin, R.-P.: Heinrich Steinitzer: Sport und Kultur. Mit besonderer Berücksichtigung des Bergsports (1910). 7. Court, J.: Wilhelm Benary: Der Sport als Individual- und Sozialerscheinung (1913). 8. Meinberg, E.: Anton Fendrich: Der Sport, der Mensch und der Sportsmensch (1914). 9. Krüger, M.: Carl Diem: Friede zwischen Turnen und Sport (1914). 10. Lüschen, G.: Heinz Risse: Soziologie des Sports (1921). 11. Janssen, J.-P.: Ernst Kretschmer: Körperbau und Charakter (1921). 12. Gissel, N.: Walter Werner: Ein Institut für Körperkultur an der Universität Gießen (1921). 13. Franke, E.: Ernst Cassirer: Philosophie der symbolischen Formen (1923-1929). 14. Lück, H.-E.: Eduard Spranger: Psychologie des Jugendalters (1924). 15. Gröben, B.: Rudolf Bode: Das Lebendige in der Leibeserziehung (1925). 16. Janssen, J.P.: Robert Werner Schulte: Eignungs- und Leistungsprüfung im Sport (1925). 17. Lück, H.E.: Hanns Sippel: Körper - Geist - Seele (1926). 18. Decker, W.: G.A.E. Bogeng (Hrsg.): Geschichte des Sports aller Völker und Zeiten (1926). 19. Bäumler, G.: Karl Krümmel: Maß und Zahl in der Körpererziehung (1927). 20. Court, J.; Nitsch, J.R.: Alfred Peters: Psychologie des Sports (1927). 21. Meinberg, E.: Helmuth Plessner: Stufen des Organischen und der Mensch. Einleitung in die philosophische Anthropologie (1928). 22. Wirkus, B.: José Ortega y Gasset: Der Aufstand der Massen (1929). 23. Rechberger, W.: Karl Gaulhofer: Natürliches Turnen - gesammelte Aufsätze (1930; 1931). 24. Größing, S.: Margarete Streicher: Natürliches Turnen - gesammelte Aufsätze (1930; 1931). 25. Joch, W.: Alfred Baemler: Männerbund und Wissenschaft (1934). 26. Willimczik, K.: Karl Raimund Popper: Logik der Forschung (1934). 27. Hausmann, F.-R.: Herbert Schöffler: England das Land des Sportes. Eine kultursoziologische Erklärung (1935). 28. Krüger, M.: Edmund Neuendorff: Geschichte der neueren deutschen Leibesübung vom Beginn des 18. Jahrhunderts bis zur Gegenwart. Band IV. Die Zeit von 1860 bis 1932. Dresden n.d. (1936). 29. Pfeiffer, L.: Reichs- und Preußisches Ministerium für Wissenschaft, Erziehung und Volksbildung (Hrsg.): Richtlinien für die Leibeserziehung in Jungenschulen (1937). 30. Loosch, E.: Otto Klemm: Zwölf Leitsätze zu einer Psychologie der Leibesübungen (1938). 31. Kolb, M.: Johann Huizinga: Homo ludens. Versuch einer Bestimmung des Spielelementes der Kultur (1939). 32. Dunning, E.: Norbert Elias: Über den Prozeß der Zivilisation (1939). 33. Meinberg, E.: Arnold Gehlen: Der Mensch - seine Natur und seine Stellung in der Welt (1940). 34. Kruse, C.-C.: Viktor von Weizäcker: Der Gestaltkreis. Theorie der Einheit von Wahrnehmen und Bewegen (1940). 35. Wirkus, B.: Max Horkheimer und Theodor W. Adorno: Dialektik der Aufklärung (1944). 36. Pfeiffer, K.L.: Carl Diem: Körpererziehung bei Goethe. Ein Quellenwerk zur Geschichte des Sports (1948). 37. Court, J. (mit einem Beitrag von Gunter Gebauer): Ludwig Wittgenstein: Philosophische Untersuchungen (1953). 38. Prohl, R.; Heim, C.: Frederik Jacobus Buytendijk: Allgemeine Theorie der menschlichen Haltung und Bewegung (1956). 39. Schnabel, G.: Kurt Meinel: Bewegungslehre (1960). 40. Schmidt-Millard, T.: Wolfgang Klafki: Studien zur Bildungstheorie und Didaktik (1963). 41. Grupe, O.: Ommo Grupe: Über das Problem einer Wissenschaft der Leibesübungen (oder der Leibeserziehung) als pädagogische Disziplin (1964). 42. Lenk, H.: Hans Lenk - Ziele - Wirklichkeit der modernen Olympischen Spiele (1964); Leistungssport - Ideologie oder Mythos (1972). 43. Frei, P.; Meinberg, E.: Jürgen Habermas: Erkenntnis und Interesse (1965); Theorie des kommunikativen Handelns (1981). 44. Thiele, J.: Maurice Merleau-Ponty: Phänomenologie der Wahrnehmung (1966). 45. Pawlenka, C.: Walter Kuchler: Sportethos. Eine moraltheologische Studie des im Lebensbereich Sport lebendigen Ethos als Beitrag zu einer Phänomenologie der Ethosformen (1969). 46. Alkemeyer, T.: Pierre Bourdieu: Esquisse d´une théorie de la pratique - précédé trois études d´ethnologie kabyle (1972). 47. Segets, M.: Karl-Otto Apel: Transformation der Philosophie (1973). 48. Alkemeyer, T.; Pille, T.: Michel Foucault: Surveiller et punir - La naissance de la prison (1975). 49. Hollmann, W.: Wildor Hollmann und Theodor Hettinger: Sportmedizin - Grundlagen für Arbeit, Training und Präventivmedizin (1976). 50. Nitsch, J.R. Heinz Heckhausen: Sportpsychologie - Auf der Suche nach Identität in einem magischen Dreieck verschiedener Fachöffentlichkeiten (1979). Inhaltsverzeichnis und Buchrücken (geändert)