The diabetic athlete: nutritional prescription and indications for sport activity

Saved in:
Bibliographic Details
Title translated into German:Der Diabetiker-Sportler: Aspekte der Ernährung und Indikationen für sportliche Aktivitäten
Author:Parisi, A.; Massazza, G.; Rizzo, M.; Nataloni, C.; Pigozzi, F.
Published in:Medicina dello sport
Published:57 (2004), 2, S. 149-155, Lit.
Format: Publications (Database SPOLIT)
Publication Type: Journal article
Media type: Print resource Electronic resource (online)
Language:Italian
ISSN:0025-7826, 1827-1863
Keywords:
Online Access:
Identification number:PU200612002835
Source:BISp

Abstract

Körperliche Aktivität ist eines der wichtigsten Mittel zur Prävention und zur Behandlung von Diabetes, wobei eine enge Zusammenarbeit zwischen Sportmedizinern und Endokrinologen von zentraler Bedeutung ist, damit das ideale Gleichgewicht zwischen sportlicher Betätigung, dem Ernährungsplan und der medikamentösen Behandlung gefunden wird. Zu beachten ist, dass abhängig von den beiden Formen der Diabetes die Behandlungsmöglichkeiten stark differieren: Bei Patienten mit juveniler Diabetes gilt es zudem häufig zu entscheiden, inwieweit sie für ein leistungs- oder hochleistungssportliches Training geeignet sind. Nur wenige Sportarten sind hier als nicht geeignet zu betrachten, so zum Beispiel Extrem- und Risikosportarten. Das größte gesundheitliche Risiko für leistungssportlich aktive Diabetiker ist das Eintreten eines hypoglykämischen Zustandes, den es durch eine detaillierte Planung des sportlichen Trainings und die Abstimmung mit der Ernährung zu vermeiden gilt. Für Diabetiker des zweiten Typs stehen zumeist körperliche Aktivitäten im Zentrum, die der Gewichtsregulierung dienen: neunzig Prozent dieser Gruppe ist zum Zeitpunkt der Diagnose über- oder schwergewichtig. Im Mittelpunkt der umfassenden Therapie steht dabei eine Veränderung des Lebensstils, das heißt vor allem der Ernährungsgewohnheiten und der körperlichen Aktivitäten. Für diese Formen können allgemeine dietätische Regeln aufgestellt werden, die sich an den prozentualen Anteilen von Fetten, Kohlenhydraten und Eiweißen und dem Kaloriengehalt insgesamt orientieren. SaSch