Sportspiel-Schiedsrichter und Sportspiel-Schiedsrichterinnen

Titel: Sportspiel-Schiedsrichter und Sportspiel-Schiedsrichterinnen
Autor: Teipel, Dieter
Erschienen in: Handbuch Sportspiel
Format: Sammelwerks­beitrag
Medienart: Gedruckte Ressource
Sprache: Deutsch
Veröffentlicht: Münster: Hofmann (Verlag), 2005, S. 409-414, Lit.
ISBN: 3778019716
Schlagworte: Aggression; Ausbildung; Belastung, körperliche; Belastung, psychische; Entscheidungsverhalten; Forschungsstand; Frau; Kompetenz; Literaturübersicht; Schiedsrichter; Schiedsrichterverhalten; Sportspiel; Stress; Stressbewältigung; Wahrnehmung, visuelle;
Weitere Informationen: http://d-nb.info/974468940/04
Erfassungsnummer: PU200604000690
Quelle: BISp
Gespeichert in:

Abstract

In den Sportspielen wird die Spielleitung durch den oder die Schiedsrichter und durch weitere unterstützende Personen ausgeführt. Die Schiedsrichter fungieren als Unparteiische und sind für die Einhaltung der Regeln durch die Spieler, die Trainer und die Betreuer verantwortlich. Für die erfolgreiche Tätigkeit als Schiedsrichter werden u.a. eine angemessene Ausbildung der konditionellen Fähigkeiten, eine differenzierte Kenntnis der Spielregeln, eine hohe Genauigkeit in der Wahrnehmung, eine gezielte Konzentration und Aufmerksamkeit, eine ausgeprägte Entscheidungsfreudigkeit, eine Unvoreingenommenheit gegenüber den beteiligten Spielern, Trainern und Betreuern sowie eine hohe Sicherheit und Souveränität in Auftreten als wichtige Voraussetzung angesehen. In empirischen Studien zu Schiedsrichtern wurden u.a. Aspekte der Rolle und Funktion, der Ausbildung und Nachwuchsförderung, der Kompetenz, der visuellen Wahrnehmung, der kognitiven Funktionen bzw. Entscheidungen, der physischen Belastung, der psychischen Belastung bzw. des Stresses, der aggressiven Handlungen gegen Schiedsrichter und der Rolle von Schiedsrichterinnen akzentuiert. aus der Einleitung

Ähnliche Einträge

© BISp 2019