Roundtable: Horizontal jumps

Saved in:
Bibliographic Details
Title translated into German:Diskussionsrunde zu den Horizontalspüngen
Author:Hillard, Craig; Pfaff, Dan; Boas, John; Bourne, Gary
Published in:Track coach
Published:2004, 166, S. 5305-5309
Format: Publications (Database SPOLIT)
Publication Type: Journal article
Media type: Print resource
Language:English
ISSN:1085-8792
Keywords:
Online Access:
Identification number:PU200512003019
Source:BISp

Abstract

Folgende Fragen/Aspekte kommen in der Diskussionsrunde zur Sprache: 1. Beschreiben Sie die wichtigsten körperlichen Fähigkeiten, die bei Horizontalspringern (Weit- und Dreispringer) entwickelt werden müssen und in welcher Reihenfolge dies geschehen sollte. 2. Welche Feldtests setzen Sie regelmäßig ein und welche Tests halten Sie für die aussagefähigsten hinsichtlich der Kontrolle der Sprungvorbereitung? 3. Wie schätzen Sie die Bedeutung der Biomechanik und technologischer Hilfen als Trainingswerkzeuge ein? Welche Maßnahmen setzen Sie insbesondere zur Unterstützung des Trainingsprozesses und zur Förderung des Verständnisses der Athleten hinsichtlich der von ihnen betriebenen Disziplin ein? 4. Beschreiben Sie kurz Ihre Philosophie hinsichtlich des Gewichttrainings und seinen relativen Nutzen innerhalb des Trainingsprozesses. Nennen Sie Beispiele der Arten spezieller Krafttrainingsübungen, die Sie zur Unterstützung der jeweiligen Trainingsphasen einsetzen würden. 5. Angesichts der überragenden Bedeutung der visuellen Kontrolle während der letzten Phase des Anlaufs, wie beeinflussen Sie den „Steuerungsprozess“ des Sportlers. Welche Strategien oder Praktiken setzen Sie zur Entwicklung eines konstanten Anlaufs ein? 6. Glauben Sie, dass Dreispringer und Dreispringerinnen trotz ihrer körperlichen Unterschiede auf dieselbe Weise hinsichtlich der Arten der Trainingseinheiten und der entsprechenden Belastungen trainiert werden können? Schiffer