Unterwasserfahrradergometrie: Ein Verfahren zur Leistungsbestimmung im Wasser

Titel: Unterwasserfahrradergometrie: Ein Verfahren zur Leistungsbestimmung im Wasser
Autor: Schega, Lutz; Schlothauer, Ulrike; Gründer, Judith; Altmann, Ch.; Almeling, Michael; Hottowitz, Ralf; Niklas, Andree
Erschienen in: Von den Halloren zur Gegenwart des Schwimmsports : Bewegungs- und trainingswissenschaftliche sowie sporttherapeutische Analysen
Format: Sammelwerks­beitrag
Medienart: Gedruckte Ressource
Sprache: Deutsch
Veröffentlicht: Hamburg: Kovač (Verlag), 2003, S. 155-163, Lit.
ISBN: 3830006950; 9783830006954
Schlagworte: Belastungstest; Leistungsdiagnostik; Leistungssport; Schwimmen; Schwimmsport; Trainingswissenschaft; Unterwasserergometrie; Wasser;
Erfassungsnummer: PU200503000533
Quelle: BISp
Gespeichert in:

Abstract

Verf. stellen eine Untersuchung zur Einschätzung des individuellen Adaptationsverhaltens bei Immersion (head-out water immersion). 17 teilnehmende Probanden nahmen an einem ansteigenden Belastungstest auf einem Unterwasserfahrrad teil. Dabei muss im Wasser von einer zusätzlichen Leistungsabgabe von ca. 32 Watt pro Belastungsstufe ausgegangen werden. Diese individuelle zusätzliche Leistungsabgabe muss bei Belastungsempfehlungen im Rahmen präventiv gesundheitsfördernder Maßnahmen und für bewegungstherapeutische Interventionen in der Rehabilitation beachtet werden. -fra-

© BISp 2018