Aspekte der Belastungscharakteristik von Wassergymnastik und Aquafitness

Saved in:
Bibliographic Details
Author:Völker, Klaus; Linkert, P.; Fromme, A.; Mooren, F.; Thorwesten, Lothar
Published in:Schwimmen : Biomechanische, sportmedizinische und didaktische Analysen
Published:Hamburg: Kovač (Verlag), 2002, S. 153-160, Lit.
Format: Publications (Database SPOLIT)
Publication Type: Compilation article
Media type: Print resource
Language:German
Keywords:
Online Access:
Identification number:PU200408002326
Source:BISp
id PU200408002326
bisp-collection db
format Literatur
last_indexed 2015-05-04T11:35:49Z
first_indexed 2004-08-13T10:56:09Z
publication_source BISp
subformat Sammelwerksbeitrag
hierarchy_top_id PU200408002313
hierarchy_parent_id PU200408002313
hierarchy_top_title Schwimmen : Biomechanische, sportmedizinische und didaktische Analysen
hierarchy_parent_title Schwimmen : Biomechanische, sportmedizinische und didaktische Analysen
is_hierarchy_id PU200408002326
is_hierarchy_title Aspekte der Belastungscharakteristik von Wassergymnastik und Aquafitness
hierarchy_sequence 1
recordtype bispincollection
publishDate 2002
publishDate_facet 2002
language deu
title Aspekte der Belastungscharakteristik von Wassergymnastik und Aquafitness
spellingShingle Aspekte der Belastungscharakteristik von Wassergymnastik und Aquafitness
Aquajogging
Belastungswahrnehmung
Herzfrequenz
Laktat
Schwimmen
Trainingswissenschaft
Untersuchung, vergleichende
Wassergymnastik
title_sort aspekte der belastungscharakteristik von wassergymnastik und aquafitness
title_short Aspekte der Belastungscharakteristik von Wassergymnastik und Aquafitness
media_type Gedruckte Ressource
city Hamburg
abstract An der Studie zum Vergleich von Wassergymnastik (WG) und Aquatic Fitness (AF) nahmen 14 Personen im Alter zwischen 20 und 30 Jahren teil. Es wurden Übungen ausgewählt, die in beiden Trainingsformen vorkommen (Aquajogging (AJ), Butterfly (BF), Wasserschaufeln (WS)). Die Wassertiefe betrug bei der WG 1,20 m und bei der AF 1,80 m. Der Vergleich der zwei standardisierten Übungsstunden erlaubt nur Rückschlüsse auf den Anstrengungsgrad derartiger Wassersportangebote. Zur Untersuchung der kardiozirkulatorischen und metabolischen Belastung ausgewählter Übungselemente der WG und der AF stellten sich 21 Probandinnen im Alter von 20 bis 30 Jahren zur Verfügung. Es wurden dieselben Übungen ausgewählt, wie bei der ersten Teilstudie. (AJ: 90 Beinhübe/min über 5 min; BF: 20 Züge/min über 3 min; WS: 2x1 min mit 30 sec Pause). Gemessen wurden die Herzfrequenz sowie Laktat und RPE am Ende jeder Übung. Die Wassertiefe scheint bei gleicher Intensitätsvorgabe nicht entscheidend für das Ausmaß der Herzkreislaufbelastung und das subjektive Bewegungsempfinden bei den Übungen BF und WS zu sein. Ähnliches gilt für die Laktatwerte, jedoch provoziert die schwebende Position in 1,80 m Wassertiefe ca. 1mmol/l höhere Laktatwerte als im Flachwasser. Jeder Proband realisierte eine ihm umsetzbare und seinem Empfinden genehme Belastungsintensität. Weinke
abstract_lang deu
abstract_type abstract
author2 Völker, Klaus
Linkert, P.
Fromme, A.
Mooren, F.
Thorwesten, Lothar
author_facet Völker, Klaus
Linkert, P.
Fromme, A.
Mooren, F.
Thorwesten, Lothar
author2-role Autor
Autor
Autor
Autor
Autor
author2-authorityid P23284



P23857
author_author_facet Völker, Klaus
Linkert, P.
Fromme, A.
Mooren, F.
Thorwesten, Lothar
author2-synonym




author2_hierarchy_facet 0/Autor/
1/Autor/Völker, Klaus/
0/Autor/
1/Autor/Linkert, P./
0/Autor/
1/Autor/Fromme, A./
0/Autor/
1/Autor/Mooren, F./
0/Autor/
1/Autor/Thorwesten, Lothar/
spelling Völker, Klaus
Linkert, P.
Fromme, A.
Mooren, F.
Thorwesten, Lothar
Aquajogging
Belastungswahrnehmung
Herzfrequenz
Laktat
Schwimmen
Trainingswissenschaft
Untersuchung, vergleichende
Wassergymnastik
aqua jogging
comparative study
heart rate
lactate
perceived exertion
swimming
training theory
water gymnastics
Schwimmer
Fahrtenschwimmen
Freischwimmen
Hechtschiessen
Schwimmen, therapeutisches
Schwimmerin
Schwimmerschulter
Schwimmtechnik
Schwimmverein
Anstrengung
Anstrengungsempfinden
Anstrengungsgrad
Informationswahrnehmung
Leistungsempfinden
Borg-Skala
Unterwassergymnastik
Wasserarbeit
Milchsäure
Pulsfrequenz
Herzrhythmus
Vergleich
Trainingsforschung
Trainingstheorie
water exercises
exercises in the water
cardiac rate
comparative investigation
training science
theory of training
science of training
Aspekte der Belastungscharakteristik von Wassergymnastik und Aquafitness
PU200408002326
200408002326
publisher Kovač
publisher-role Verlag
publisher-address Hamburg
publisher-synonym Verlag Dr. Kovac
publisher-authorityid I386
publisher_publisher_facet Kovač
publisher_hierarchy_facet 0/Verlag/
1/Verlag/Kovač/
location_hierarchy_facet 0/Deutschland/
1/Deutschland/Hamburg/
topic Aquajogging
Belastungswahrnehmung
Herzfrequenz
Laktat
Schwimmen
Trainingswissenschaft
Untersuchung, vergleichende
Wassergymnastik
topic_facet Aquajogging
Belastungswahrnehmung
Herzfrequenz
Laktat
Schwimmen
Trainingswissenschaft
Untersuchung, vergleichende
Wassergymnastik
topic_en aqua jogging
comparative study
heart rate
lactate
perceived exertion
swimming
training theory
water gymnastics
topic_en_facet aqua jogging
comparative study
heart rate
lactate
perceived exertion
swimming
training theory
water gymnastics
synonym Schwimmer
Fahrtenschwimmen
Freischwimmen
Hechtschiessen
Schwimmen, therapeutisches
Schwimmerin
Schwimmerschulter
Schwimmtechnik
Schwimmverein
Anstrengung
Anstrengungsempfinden
Anstrengungsgrad
Informationswahrnehmung
Leistungsempfinden
Borg-Skala
Unterwassergymnastik
Wasserarbeit
Milchsäure
Pulsfrequenz
Herzrhythmus
Vergleich
Trainingsforschung
Trainingstheorie
synonym_en water exercises
exercises in the water
cardiac rate
comparative investigation
training science
theory of training
science of training
container_title Schwimmen : Biomechanische, sportmedizinische und didaktische Analysen
container_start_page S. 153-160
container_isbn 3830007167
has_references 1
institution BISp
_version_ 1736650865189584896
score 12,787208