Nordic Blading. Inlineskaten mit Stöcken

Saved in:
Bibliographic Details
Author:Roschinsky, Johannes; Schmidt, Ulf
Published in:Condition
Published:35 (2004), 4 , S. 56-59, Lit.
Format: Publications (Database SPOLIT)
Publication Type: Journal article
Media type: Print resource
Language:German
ISSN:0946-3003, 0340-2991, 0940-192X
Keywords:
Online Access:
Identification number:PU200405001579
Source:BISp

Abstract

Das Inlineskaten mit Stöcken (Nordic Blading) nutzen viele finnische Skilangläufer in ihrem Sommertraining schon seit Jahren als Alternativsportart, da es von der physischen Beanspruchung her dem Skilanglaufstil entspricht. Auch für die breiten- und leistungsorientierten Laufsportler kann das Nordic Blading eine Trainingsalternative oder ein zusätzliches Training sein. Verf. stellen typische Merkmale und Effekte des Nordic Blading ( u.a. Ganzkörperbelastung, Gelenkschonung, Gruppentraining) einschließlich der notwendigen Ausrüstungsgegenstände (Schutzausrüstung) vor. Ein besonderes Augenmerk gilt der Bewegungstechnik im Nordic Blading (Bremsen, Doppelstockeinsatz, "Skating in der 1:2-Technik", Kurvenfahren). -lem-