Projektbericht: Übermäßige sportliche Betätigung und Bulimia nervosa

Saved in:
Bibliographic Details
Author:Thomsen, Levke
Published in:Identität und Geschlecht. 6. Tagung der dvs-Kommission »Frauenforschung in der Sportwissenschaft« vom 18.-20.9.1998 in Hamburg
Published:Hamburg: Czwalina (Verlag), 2000, S. 227-232, Lit.
Format: Publications (Database SPOLIT)
Publication Type: Compilation article
Media type: Print resource
Language:German
Keywords:
Online Access:
Identification number:PU200404001425
Source:BISp

Abstract

In bestimmten sportlichen Disziplinen leiden bis zu 25 Prozent der Frauen an Bulimie. Der Bewegungszwang bei der sogenannten Exercice-Bulimie macht neben dem Ess- auch das Sportverhalten zu einem zentralen Aspekt im Leben der Suchtkranken. Die Bewegung ist das Mittel zum Zweck, den Körper ideal zu formen. Vorgeschlagene Wege basieren auf feministischen und lebendigkeitstheoretischen Ansätzen und konzentrieren sich auf die emotionale Ebene. -sas-