Der Einsatz von Ritualen in der Bewegungstherapie

Saved in:
Bibliographic Details
Author:Mönikes, Sabine
Published in:Praxis der Psychomotorik
Published:27 (2002), 1 , S. 51-54, Lit.
Format: Publications (Database SPOLIT)
Publication Type: Journal article
Media type: Print resource
Language:German
ISSN:0170-060X
Keywords:
Online Access:
Identification number:PU200204001188
Source:BISp

Abstract

Ausgehend von der Überlegung, daß Bewegung und Wahrnehmung bevorzugte Bestandteile von Ritualen darstellen und daß die Anziehungskraft von Ritualen möglicherweise ihren Ursprung im frühen, körperlich-sinnlichen Dialog zwischen Mutter und Kind hat, beschreibt Verf. die integrierende Funktion von Ritualen im bewegungstherapeutischen Prozess: sie stellen hier ein Gefühl von Geborgenheit und Verbundenheit in der Gruppentherapie her und durch die soziale Einbindung können Unterstützung und Kraft erfahrbar gemacht werden. Verf. verdeutlicht diesen Ansatz anhand ausgewählter Beispiele von Therapiestunden in der Gruppentherapie mit erwachsenen Klienten. Lemmer