Pastor sein und schwerbehindert

Saved in:
Bibliographic Details
Author:Doering, Wolfgang
Published in:Bewegung und Sport bei schwer- und mehrfachbehinderten Menschen
Published:Aachen: Meyer & Meyer (Verlag), 2002, S. 1-5
Format: Publications (Database SPOLIT)
Publication Type: Compilation article
Media type: Print resource
Language:German
Keywords:
Online Access:
Identification number:PU200204001144
Source:BISp

Abstract

Ein durch Zerelbralparese behinderter Pastor, der in einer Bodelschwinghschen Anstalt als Seelsorger und als Religionslehrer an einer Fachschule für Sozial- und und Milieupädagogik arbeitet, berichtet darüber, wie er mit Hilfe des Sports (Reiten und Segeln) die
Grenzen seiner körperlichen Leistung immer weiter auszudehnen vermochte. Verf. macht deutlich, dass durch die Erweiterung seiner körperlichen Grenzen - die er mit denen eines Hochleistungssportlers vergleicht - ihm auch eine Erweiterung seines Horizontes für seine beruflichen Aufgaben als Geistlicher bedeutet (Leistungstranszendenz). Verf. lehnt eine sporttherapeutische Begleitung deshalb ab, weil behinderte Menschen - vor Gott sind alle Menschen gleich - einen Anspruch auf einen ehrlichen und "ungeheuchelten" Sport haben. Lemmer