Das Doping-Dilemma

Saved in:
Bibliographic Details
Author:Joch, Winfried
Published in:Olympisches Feuer
Published:2000, 5 , S. 16-18, Lit.
Format: Publications (Database SPOLIT)
Publication Type: Journal article
Media type: Print resource
Language:German
ISSN:0471-5640
Keywords:
Online Access:
Identification number:PU199912500528
Source:BISp

Abstract of BISp

Die generelle Dopingfreigabe, der Fall des unter Dopingverdacht stehenden Langstreckenläufers Dieter Baumann und das Urteil im Berliner Doping-Prozess gegen die ehemaligen DDR-Sportfunktionäre Manfred Ewald und Manfred Höppner weisen eine Reihe von wechselseitigen Bezügen auf. Für eine Legalisierung von Doping spricht, dass in der Vergangenheit jede Form des Dopingverbots gescheitert ist. Der Fall Baumann macht deutlich, dass öffentliche Gerichte bislang die Belange des Sports nicht angemessen vertreten konnten und im Fall Höppner kann der Schluss gezogen werden, dass der Sport nicht die Interessen des Staates vertreten sollte. Welche Konsequenzen sich aus diesen drei beschriebenen Fällen ziehen lassen, wird anhand eines 10-Punkte-Katalogs genauer ausgeführt. Lemmer