Sozialoekologie der Kindheit - Beispiele fuer eine kindgerechte Bewegungsraumgestaltung

Saved in:
Bibliographic Details
Author:Hildebrandt, Reiner
Editor:Schmidt, Werner
Published in:Kindheit und Sport - gestern und heute : Tagung der dvs-Sektion Sportpädagogik vom 8. - 11.06.1995 in Schnepfenthal
Published:Hamburg: Czwalina (Verlag), 1996, 1996. S. 145-154, Lit., Lit.
Format: Publications (Database SPOLIT)
Publication Type: Compilation article
Media type: Print resource
Language:German
ISBN:3880202834
Keywords:
Online Access:
Identification number:PU199903308164
Source:BISp

Abstract

Verf. beschaeftigt sich mit der Frage nach den Umweltgegebenheiten und den Lebenszusammenhaengen in bezug auf Bewegung. Auf der Grundlage des von Bronfenbrenner entwickelten sozialoekologischen Ansatzes ist die "Vernetzung der raeumlichen und sozialen Umweltbedingungen eine Grundvoraussetzung fuer kindliche Entwicklung". Verf. stellt thesenartig Ergebnisse der sozialwissenschaftlichen Kindheitsforschung vor. Aufgrund der Veraenderungen der kindlichen Bewegungsraeume ist das Sportsystem als Kompensationsinstanz zu verstehen. Um kindgerechte Bewegungswelten zu sichern und zu schaffen, ist die Initiierung von Projekten notwendig. In dem vorgestellten Projekt "Spielen in der Stadt Lueneburg" sollen soziale Raeume veraendert werden und mit ihnen die darin lebenden Menschen. In einem ersten Schritt sollen nach einer Befragung der Bevoelkerung Stadtraeume in Raumtypen eingeordnet werden, auf die danach mit Hilfe eines Spielmobils hingewiesen werden soll. Schliesslich werden Modelle fuer die Gestaltung der Raeume als Bewegungs- und Begegnungsraum fuer Jugendliche entwickelt. Anhand eines konkreten Beispiels einer Schulhofumgestaltung schildert Verf. die Vorbereitung und die Durchfuehrung der Realisierung. Kringe