Studie zur Alterstruktur weltbester Leichtathleten

Saved in:
Bibliographic Details
Author:Dickwach, Hartmut; Wagner, Klaus
Published in:Die Lehre der Leichtathletik
Published:36 (1997), 15 , S. 31-31: 16, S. 33-34; 17, S. 35-3
Format: Publications (Database SPOLIT)
Publication Type: Journal article
Media type: Print resource
Language:German
Keywords:
age
Online Access:
Identification number:PU199901306577
Source:BISp

Abstract

Die Basis der vorliegenden Studie ist das Alter der jeweils 100 besten Athelten und Athletinnen der Weltbestenliste 1995 in den einzelnen leichtathletischen Disziplinen. Die Querschnittsanalyse erbrachte folgende Aussagen: Die 100 weltbesten Leichtathleten und Leichtathletinnen jeder Disziplin sind im Durchschnitt bei den Maennern 26,0 Jahre und bei den Frauen 25,2 Jahre alt. Als Juengste erreicht eine 14jaehrige Stabhochspringerin und als Aelteste eine 43jaehrige Marathonlaeuferin einen Platz unter den 100 Besten ihrer Disziplin. Die Haeufigkeitsverteilungen weisen eine beeindruckende Altersspanne fuer das Erreichen hoher Leistungen aus. Zwischen den einzelnen Disziplinen bestehen erhebliche Unterschiede. Das Durchschnittsalter variiert in einem Bereich von acht Jahren. Dabei weisen die neuen Frauendisziplinen erwartungsgemaess das niedrigste und die Langzeit-Ausdauerdisziplinen das hoechste Durchschnittsalter auf. Eine Reihe weiterer, sportfachlich erwarteter Tendenzen bestaetigen sich nicht. Die verhaeltnismaessig umfangreichen statistischen Daten und die auf dieser Grundlage moeglichen Vergleiche zwischen Leistungsgruppem, Disziplinen oder Geschlecht kennzeichnen die aktuelle Altersstruktur der Weltbesten, verdeutlichen den notwendigen Zeitbezug und zeigen die Grenzen derartiger Studien sowohl fuer disziplinspezifische Betrachtungen als auch fuer konkrete Altersprognosen. Schiffer