Vygotsky und Bernstein - Psychologie und Bewegungskoordination

Saved in:
Bibliographic Details
Author:Schack, Thomas
Published in:Bewegungskoordination und sportliche Leistung integrativ betrachtet : 2. Bernstein-Konferenz und 2. gemeinsames Symposium der dvs-Sektionen Biomechanik, Sportmotorik und Trainingswissenschaft vom 25. - 27.09.1996 in Zinnowitz
Published:Hamburg: Czwalina (Verlag), 1997, S. 99-104, Lit.
Editor:Deutsche Vereinigung für Sportwissenschaft / Sektion Trainingswissenschaft; Deutsche Vereinigung für Sportwissenschaft / Sektion Biomechanik; Deutsche Vereinigung für Sportwissenschaft / Sektion Sportmotorik
Format: Publications (Database SPOLIT)
Publication Type: Compilation article
Media type: Print resource
Language:German
ISBN:3880203059
Keywords:
Online Access:
Identification number:PU199805301982
Source:BISp

Abstract

Im Jahr 1996 waeren Vygotsky und Bernstein 100 Jahre alt geworden. Waehrend der erste wesentliche Leistungen auf dem Gebiet der Psychologie erbracht hat, konzentrierte sich der zweite vor allem auf Probleme der Bewegungskoordination. Der Geburtstag dieser herausragenden Forscher bildete den Anlass, ueber Beruehrungspunkte und Parallelitaet ihrer Theoriekonzeptionen nachzudenken. Beide Wissenschaftler arbeiteten ueber eine gewisse Zeit gemeinsam am Moskauer Institut fuer Experimental-Psychologie. Dennoch ist ueber die Begegnung oder Zusammenarbeit von Vygotsky und Bernstein wenig bekannt. Es finden sich allerdings beachtenswerte Parallelen in ihren theoretischen Ansaetzen und der Charakteristik der Forschungsfragen. In diesem Beitrag wird versucht auf wechselseitige Anregungen in der Theorieentwicklung der wissenschaftlichen Schulen von Vygotsky und Bernstein hinzuweisen. Schliesslich wird mit Hilfe von Luria auf eine inhaltliche Linie aufmerksam gemacht, die als eine Verbindungslinie der beiden Schulen angesehen werden kann. Verf. - Referat