Foerderkonzept 2000. Beschlossen durch den DSB-Hauptausschuss am 2. Dezember 1995 in Bonn

Saved in:
Bibliographic Details
Published:Frankfurt a.M.: 1995, 20 S.
Editor:Deutscher Sportbund
Format: Publications (Database SPOLIT)
Publication Type: Book
Media type: Print resource
Language:German
ISBN:3891524307
Keywords:
Online Access:
Identification number:PU199609200150
Source:BISp

Abstract

Im Dezember 1977 wurde vom Hauptausschuss des Deutschen Sportbundes erstmalig ein Foerderungskonzept fuer den Spitzensport verabschiedet. Damit wurde der Grundstein fuer eine gerechte und systematische Foerderung aller Spitzenverbaende gelegt. 1987 erfuhr dieses Foerderungskonzept eine erste Fortschreibung, da sich sowohl die Entwicklung der internationalen Leistungssituation der einzelnen Sportarten als auch die Foerderungsprogramme und -moeglichkeiten (u.a. Erweiterung des olympischen Programms/Gruendung der Olympiastuetzpunkte) innerhalb dieser zehn Jahre erheblich veraendert hatten. Das Foerderungskonzept II dient seither als Grundlage und Orientierungshilfe der derzeitigen Foerderungspraxis. Die Erfahrungen in der Handhabung des Foerderungskonzepts II machen eine Fortschreibung zwingend erforderlich. Das Foerderkonzept 2000 soll Grundlage dafuer sein, das Ansehen und den Leistungsstand des deutschen Hochleistungssports im internationalen Vergleich auch fuer die Zukunft abzusichern. aus der Einleitung