Psychophysiologische Laengsschnittuntersuchungen an jungen Fechtern

Saved in:
Bibliographic Details
Author:Poegelt, Annette; Schich, Mathias
Published in:Theorie und Praxis Leistungssport
Published:20 (1982), 11 , S. 25-40
Format: Publications (Database SPOLIT)
Publication Type: Journal article
Media type: Print resource
Language:German
ISSN:1070873-x
Keywords:
Online Access:
Identification number:PU199510103474
Source:BISp

Author's abstract

In einem Langzeitexperiment wurden bei 20 Fechtern unterschiedlicher Altersklassen unter Laborbdingungen psychophysiologische Parameter untersucht. Im Mittelpunkt stand dabei die Reaktionszeit, die mit Hilfe einer einfachen Reaktionsaufgabe, einer Wahlreaktionsaufgabe und eines Wettbewerbs ermittelt wurde. Die Ergebnisse wurden mit Einschaetzungen der Trainer ueber das Trainings- und Wettkampfverhalten der Sportler verglichen. Dabei zeigte sich, dass die Sportler mit als gut eingeschaetztem Trainings- und Wettkampfverhalten nicht in allen Faellen auch im Laborexperiment die besten Leistungen erreichten. Als trainingsmethodische Konsequenz ergibt sich hauptsaechlich, im wettkampfnahen Training den Sportlern solche Verhaltensweisen anzuerziehen, die sie befaehigen, schnelle und richtige Entscheidungen zu treffen. Verf.-Referat