Wskazniki budowy ciala wioslarek i wioslarzy - uczestnikow Igrzysk XXV Olimpiady w Barcelonie

Saved in:
Bibliographic Details
Title translated into German:Parameter des Koerperbaus von Ruderern und Ruderinnen, die an den XXV. Olympischen Spielen in Barcelona teilgenommen haben
Author:Sklad, M.; Kosinski, J.; Krawczyk, B.; Majle, B.
Published in:Wychowanie fizyczne i sport
Published:38 (1994), 2 , S. 3-15, Lit.
Format: Publications (Database SPOLIT)
Publication Type: Journal article
Media type: Print resource
Language:Polish
ISSN:0043-9630
Keywords:
man
Online Access:
Identification number:PU199506076532
Source:BISp

Abstract

Ausgangsmaterial fuer die vorliegende Untersuchung sind Daten der 188 Teilnehmerinnen der Finallaeufe A, B und C bei den Olympischen Spielen in Barcelona und der 384 Teilnehmer an den Endlaeufen A, B, C und D. Zu beobachten sind ausgepraegte Veraenderungen in der Koerperhoehe und im Koerpergewicht. Eine gewisse Stabilisierung ist aber zu erwarten, denn eine weitere Zunahme der Koerpermasze koennte negativ auf die Bewegungsschnelligkeit der Boote bei Mehrpersonenbesatzungen fuehren. Mit Spezialisten aus der Hydrodynamik bzw. des Bootsbaus sollte nach optimalen somatischen Parametern in den einzelnen Bootsklassen gesucht werden. Schlankere Ruderer mit geringerem Koerpergewicht duerften einen Kraftabfall bringen. Die Beobachtungen von Barcelona werden als Signal gewertet, dass eine weitere Zunahme des Koerpergewichts ein gutes Wettkampfergebnis gefaehrdet. Schnuerer