Lange Paesse im Aus? Welche Bedeutung haben weite Zuspiele noch im modernen Spiel? Eine systematische >Spielanalyse liefert Anhaltspunkte (1. Teil)

Saved in:
Bibliographic Details
Author:Loy, Roland
Published in:Fussballtraining
Published:12 (1993), 12 , S. 17-23
Format: Publications (Database SPOLIT)
Publication Type: Journal article
Media type: Print resource
Language:German
ISSN:0174-6227
Keywords:
Online Access:
Identification number:PU199401069969
Source:BISp

Abstract

Im modernen Fussballspiel sind lange Zuspiele ein grundlegendes Mittel der Spielgestaltung und des Angriffsaufbaus. Ziel der von Verf. durchgefuehrten Analyse ist es, die Merkmale, unter denen im Leistungsfussball weite Paesse realiseirt werden muessen, detailliert herauszuarbeiten und verschiedenen Fragen zu unterziehen: 1. Welche Erfolgsaussichten haben weite Paesse? 2. Aus welchen markanten Zonen werden weite Paesse haeufig gespielt bzw. auf welche Spielraeume zielen sie haeufig? 3. Welche Zuspielrichtungen liegen bei den weiten Paessen vor? 4. Wie sind die weiten Zuspiele auf die einzelnen Spielpositionen verteilt? 5. Wie stark ist der gegnerische Stoereinfluss bei den weiten Paessen? Folgende Beobachtungskriterien wurden bei der Analyse zugrundegelegt: 1. untersuchte Spiele; 2. untersuchte Spieler; 3. Spielerpositionen; 4. Zeitpunkt der Paesse; 5. Ballonkontrolle; 6. Zuspielrichtung; 7. Positionen der Zuspiele; 8. Zielpositionen der weiten Zuspiele; 9. gegnerischer Stoereinfluss; 10. Erfolgsquote. Wuttke