Towards a bourgeois manhood: Nordic views and visions of physical education for boys, 1860-1930

Saved in:
Bibliographic Details
Title translated into German:Hin zu einer bueergerlichen Maennlichkeit: Nordische Ansichten ueber und Vorstellungen von Schulsport fuer Jungen, 1860-1930
Author:Meinander, Hendrik
Published in:The international journal of the history of sport
Published:9 (1992), 3 , S. 337-355, Lit.
Format: Publications (Database SPOLIT)
Publication Type: Journal article
Media type: Print resource Electronic resource (online)
Language:English
ISSN:0952-3367, 1743-9035
Keywords:
boy
Online Access:
Identification number:PU199304064227
Source:BISp

Abstract

Der Schulsport der hoeheren Schulen in Skandinavien ist Bestandteil einer buergerlichen Erziehung, deren Maennlichkeitsideal der selbstdisziplinierte, enthaltsame Mann ist. Vor diesem Hintergrund gibt es verschiedene Rechtfertigungen fuer den Schulsport. Dem deutschen Beispiel folgend ist Schulsport Grundlage fuer militaerische Staerke des Staates, dem britischen Vorbild folgend ist er bestimmend fuer die Chrakterbildung - entweder hin zum Pflichtbewusstsein gegenueber dem Staat oder einer sozial-darwinistischen Richtung folgend. Diese idealistischen Begruendungsmuster werden in den 20er Jahren des 20. Jh. durch naturwissenschaftliche abgeloest, was die Modernisierungstendenzen in der buergerlichen Gesellschaft widerspiegelt. Dies ermoeglicht den Heranwachsenden einen individuelleren, nicht mehr funktionalisierten Zugang zum eigenen Koerper. Bausch