Erkenntnisse zur Leistungsstruktur im Mittel- und Langstreckenlauf und daraus abgeleitete Erfordernisse

Saved in:
Bibliographic Details
Author:Gohlitz, Dieter
Published in:Theorie und Praxis Leistungssport
Published:26 (1988), 5/6 , S. 64-77
Format: Publications (Database SPOLIT)
Publication Type: Journal article
Media type: Print resource
Language:German
ISSN:1070873-x
Keywords:
Online Access:
Identification number:PU199209055817
Source:BISp

Abstract

Voraussetzung fuer Siegleistungen im Mittelstrecken- und Langstreckenlauf ist ein neues Niveau spezifischer Ausdauer- und Kraftfaehigkeiten sowie die Schaffung einer auf den Staerke des jeweiligen Sportlers beruhenden Rennkonzeption. Die Weiterentwicklung der Wettkampfleistung laesst sich an veraenderten Rennstrukturen bei spurtorientierten Rennverlaeufen nachweisen. Besonders in den Mittelstreckendisziplinen macht sich die Optimierung der Bewegungsablaeufe mit dem Akzent einer Verkuerzung der Stuetzzeiten als Bedingung fuer einen oekonomischen bewegungsablauf und die volle Ausschoepfung der Schrittfrequenzregulation erforderlich. In der gezielten Beanspruchung der Kraft und in der Beeinflussung der Technik im Ausdauertraining liegen Reserven fuer die Erhoehung des Wirkungsgrades der individuellen Technik und damit fuer die Leistungssteigerung. Verf.-Referat