Visuelle Wahrnehmung und Bewegungskoordination. Eine empirische Arbeit aus dem Volleyball

Saved in:
Bibliographic Details
Author:Fikus, Monika
Published:Frankfurt a.M.: Deutsch (Verlag), 1989, III,216 S., Lit.
Format: Publications (Database SPOLIT)
Publication Type: Book
Media type: Print resource
Language:German
ISBN:3817111118
Series:Beiträge zur Sportwissenschaft, Volume Bd. 11
Keywords:
Online Access:
Identification number:PU199012035360
Source:BISp

Abstract

Verf. geht der Frage nach, worin die Information innerhalb einer Ballflugkurve besteht, die es dem Spieler ermoeglicht, seine Bewegungen in der Weise abzustimmen, dass er einen Ball mit hoher Praezision zurueckzuschlagen vermag. Dieses grundlegende Problem aller Rueckschlagspiele wird in der vorliegenden Arbeit mit Hilfe eines spezifischen experimentellen Vorgehens im Volleyball untersucht (mit Hilfe des time-to-contact-Modells, Methode der restriktiven Blickbedingungen, Bewegungsanalysen). Die dadurch ermittelte Bewegungssegmentierung weicht von der gaengigen, ausschliesslich auf biomechanischen Messergebnissen basierenden Bewegungssegmentierung in der sportwissenschaftlichen Literatur ab. Aus den so ermittelten Ergebnissen werden neue didaktische Perspektiven aufgezeigt. Klappentext (geaendert)