Saisonvorbereitung im unteren Amateurbereich

Saved in:
Bibliographic Details
Author:Mayer, Rolf
Published in:Fußballtraining
Published:7 (1989), 6/7 , S. 68-74
Format: Publications (Database SPOLIT)
Publication Type: Journal article
Media type: Print resource
Language:German
ISSN:0174-6227
Keywords:
Online Access:
Identification number:PU199006039046
Source:BISp

Abstract

Im Fussball-Amateurbereich ist die Vorbereitungsperiode durch die Problematik gekennzeichnet, dass sie viel zu kurz ist, um die Unmenge an zu vermittelnden und zu erarbeitenden Inhalten realisieren zu koennen. Neben der Erarbeitung einer soliden koerperlichen Fitness stehen ebenso das Techniktraining sowie die Schulung im Bereich der Individual-, Gruppen- und Mannschaftstaktik an. Verf. weist darauf hin, dass sich der Trainer im unteren Amateurbereich von der Illusion freimachen sollte, eine Mannschaft in einer knapp 3woechigen Vorbereitungsphase (bei 4 Einheiten, davon 1 bis 2 Spiele woechentlich) zum Saisonstart koerperlich in Topform bringen zu koennen. Hier stuetzt sich Verf. auf sportwissenschaftliche Erkenntnisse ueber den Erwerb der beiden wesentlichen Leistungskomponenten im Fussball, der aeroben sowie anaeroben Ausdauer. Darueber hinaus befasst sich Verf. mit der inhaltlichen Gestaltung des Trainings. Durch Schulung mittels komplexer Uebungs- und Spielformen sollen sowohl technische, taktische als auch konditionelle Elemente moeglichst fussballspezifisch vermittelt werden. Hierzu werden komplexe Trainingsformen vorgestellt, deren Schwerpunkt auf den Bereich Technik/Ausdauer gerichtet ist. Schiffer