Zmiany budowy ciala judokw a wynik sportowy

Saved in:
Bibliographic Details
Title translated into German:Aenderungen im Koerperbau von Judokas und das sportliche Ergebnis
Author:Charzewski, J.; Kuzmicki, S.
Published in:Wychowanie fizyczne i sport
Published:33 (1989), 1 , S. 21-25, Lit.
Format: Publications (Database SPOLIT)
Publication Type: Journal article
Media type: Print resource
Language:Polish
ISSN:0043-9630
Keywords:
Online Access:
Identification number:PU198910041049
Source:BISp

Abstract

Bei 18 Judokas wurden die SHELDONschen Koerperbaukomponenten mit der Methode von HEATH-CARTE im Jahre 1986 (damals noch Junioren) und 1988 bestimmt. Es wurde ein Anstieg der Mesomorphie festgestellt, der bei den Judokas, die in das Nationalkader aufstiegen, maessig war, bei den uebrigen aber die in einer frueheren Untersuchung ermittelten optimalen Bereiche ueberschritt. Auch hatten die Judokas mit einem hohen Mesomorphieanteil in der Bewertung der Trainer schlechtere sportliche Leistungen. Unguenstig wirkt sich auch der Anstieg der Mesomorphie aus, ausgenommen die schwersten Gewichtsklassen. Ebenso untersucht wurde einmalig eine Gruppe von 82 Judoka-Junioren. Nur ein Teil von ihnen hat einen Koerperbau, der dem der besten Senioren entspricht. Verf. befuerworten ein Training, das die moeglichen Veraenderungen im Somatotyp beruecksichtigt. Szottka