Die Rezeption der DSB-Programme zum Breiten- und Freizeitsport in den Vereinen und Verbaenden <Unter besonderer Beruecksichtigung des Deutschen Turner-Bundes>

Saved in:
Bibliographic Details
Author:Hartmann, Herbert
Editor:Binnewies, Harald; Thieme, Birgit
Published in:Freizeit- und Breitensport 85. T. 2
Published:Ahrensburg: Czwalina (Verlag), 1986, S. 26-39, Lit.
Format: Publications (Database SPOLIT)
Publication Type: Compilation article
Media type: Print resource
Language:German
ISBN:3880201536
Keywords:
Online Access:
Identification number:PU198803032679
Source:BISp

Abstract

Die Entwicklung eines neuen Sportverstaendnisses ist nach Verf. immer in der Hauptsache auf die Arbeit in den Sportverbaenden und -vereinen zurueckzufuehren. Von ihnen haengt die weitere Entwicklung ab. Bei der Frage nach der Rezeption stuetzt Verf. sich in der Hauptsache auf seine Beobachtungen und Erfahrungen im DTB. Er zeigt anhand von Zahlen und der groesseren Vielfalt von Angeboten, mit der immer mehr Zielgruppen erfasst werden, die positive Entwicklung des Breitensports auf. Gleichzeitig wird auf die Gefahren, die eine weitere Entwicklung unguenstig beeinflussen koennten, hingewiesen. Dazu gehoeren u.a. der in den Vereinen noch immer dominierende Wettkampf- und Leistungssport (Ausnahme: DTB) und die Schwierigkeiten der kleineren und mittleren Vereine, ihre Angebote zu erweitern und dadurch weitere Zielgruppen zu erfassen. Verf. sieht das Verhaeltnis der beiden Sinnmodelle des Sports innerhalb der Vereine als gestoert an. Ein Wandel im Sportverstendnis kann sich nur langsam vollziehen. Schiffer