War John Astley Cooper der Erfinder der modernen Olympischen Spiele?

Saved in:
Bibliographic Details
Author:Krüger, Arnd
Editor:Burgener, Louis; Kipfer, Kurt; Scheidegger, Gerhard; Pfaendler, Otto
Published in:Sport und Kultur. Bern 1983/A
Published:Bern: Lang (Verlag), 1986, S. 72-81, Lit.
Format: Publications (Database SPOLIT)
Publication Type: Compilation article
Media type: Print resource
Language:German
ISBN:3261035102
Keywords:
Online Access:
Identification number:PU198704029456
Source:BISp

Abstract

Wesentliche Kernstuecke der Idee und der Organisation der Olympischen Spiele entsprangen nicht der Kreativitaet Coubertins, sondern vielmehr seinem Organisationsvermoegen. Die Kreativitaet scheint dabei fuer Verf. zu grossen Teilen die von John Astley Cooper zu sein, den Coubertin allerdings mit keiner Silbe erwaehnt. Zeitgenoessische Veroeffentlichungen verdeutlichen dies. Die Ausschliesslichkeit, mit der Astley Cooper den Anspruch erhob, dass die Olympischen Spiele ein Projekt der angelsaechsischen Rasse sei, die Begeisterung, mit der die englischen Journalisten es aufnahmen, liess Coubertin klar erkennen, dass Frankreich bei solchen Spielen niemals wuerden teilnehmen koennen. Er ergriff deshalb die Initiative und zog die Organisation der Spiele an sich. Winter