Kollektivnye priemy psichoreguljacii sostojanija komandy

Saved in:
Bibliographic Details
Title translated into German:Kollektive Methoden der Psychoregulation einer Eishockeymannschaft
Author:Zacharkin, I.V.
Editor:Koluzganov, V.M.
Published in:Chokkej (Eishockey)
Published:Moskau: Fizkul'tura i Sport (Verlag), 1986, S. 62-64
Format: Publications (Database SPOLIT)
Publication Type: Compilation article
Media type: Print resource
Language:Russian
Keywords:
Online Access:
Identification number:PU198702028230
Source:BISp

Abstract

Mit dem Ziel der Erforschung des Einflusses kollektiver Methoden der Psychoregulation zur Optimierung des emotionalen Zustandes einer Eishockeymannschaft wurden die Dynamik des sympathoadrenalen Systems und die Merkmale des elektrischen Hautwiderstandes untersucht. Es zeigte sich, dass durch verschiedene Massnahmen (Filmvorfuehrungen, Konzerte usw.) die emotionale Anspannung vor einem Spiel gemildert und ein erfolgreicher Spielverlauf gefoerdert werden konnte. Individuelle Unterschiede im Verlauf emotionaler Reaktionen haengen vom Persoenlichkeitstyp des Sportlers ab - vor einem Wettkampf empfinden die einen Lampenfieber, andere sind im Zustand der Wettkampfbereitschaft, andere dem der Apathie. Auf der Basis dieser individuellen emotionalen Zustaende bildet sich der emotionale Mannschaftszustand, der ausser durch traditionelle Methoden wie Autogenes Training auch durch die genannten Film- und Konzertvorfuehrungen positiv beeinflusst werden kann. Vehreschild