Koerpererziehung der 7. bis 10. Klassen im Bildungs- und Erziehungssystem der CSSR

Saved in:
Bibliographic Details
Author:Hlavac, Frantisek; Motycka, Jaroslav
Published in:Theorie und Praxis der Körperkultur
Published:34 (1985), 3 , S. 190-192
Format: Publications (Database SPOLIT)
Publication Type: Journal article
Media type: Print resource
Language:German
ISSN:0563-4458
Keywords:
Online Access:
Identification number:PU198507002952
Source:BISp

Abstract

Das Bildungs- und Erziehungssystem der CSSR ist als Einheitssytem entwickelt und setzt sich wie folgt zusammen: 1. Die vorschulpflichtige Erziehung (Kinderkrippe und Kindergarten fuer Kinder bis zu 6 Jahren), 2. die Grundschule (erste Stufe mit den Klassen 1 bis 4 und zweite Stufe mit den Klassen 6 bis 8), 3. die Oberschulen (mittlere Fachausbildungsstaette, Gymnasien, mittlerer Fachbildungsanstalten und Konservatorien), 4. Hochschulen, 5. Erziehungs- und Bildungseinrichtungen fuer Erwachsene. Aufgrund der Bedeutung fuer die Reproduktion der Arbeitskraft, die Festigung der Gesundheit, die Formierung der moralischen und willentlichen Kraefte der Menschen sowie die Verteidigungsbereitschaft ist die breite Entfaltung der Koerperkultur integraler Bestandteil des tschechoslowakischen Bildungs- und Erziehungssystems. Verf. gibt einen Ueberblick ueber die Charakteristik der Konzeption, den Inhalt und die Mittel zur Erreichung der gestellten Ziele der Koerpererziehung in der 7. und 8. Klasse der Grundschule sowie der 9. und 10. Klasse der Oberschule. Schiffer