Ob effektivnosti dvigatelnych zadanij pri obucenii gimnasticeskim upraznenijam po metodu rasclenenija

Saved in:
Bibliographic Details
Title translated into German:Das Turntraining nach der Methode der Gliederung in einzelne Bewegungsaufgaben
Author:Utkevic, G.K.; Suslakov, B.A.; Gaverdovskij, Ju K.
Editor:Smolevskij, V.M.
Published in:Gimnastika
Published:Moskau: Fizkul'tura i Sport (Verlag), 1983, Heft 2, S. 44-48
Format: Publications (Database SPOLIT)
Publication Type: Compilation article
Media type: Print resource
Language:Russian
Keywords:
Online Access:
Identification number:PU198501022533
Source:BISp

Abstract

Die Methode, komplizierte turnerische Uebungen in einzelne Bestandteile zu gliedern, ist ein unverzichtbarer Bestandteil des Unterrichtsarsenals in dieser Sportart. Trainer und Sportler gehen hier nach der Methode AnalyseSynthese vor und erhalten so die Moeglichkeit, die Bewegungsdetails sorgfaeltig zu erlernen und die Lernschwelle zu senken. Daneben sind aber stets auch die Gefahren dieser Methode zu beobachten: Verfaelschung der Bewegungsstruktur, Notwendigkeit umfangreicher Hilfestellungen, Fehlen einer direkten Beziehung zum Unterrichtsziel u.ae.. Verf. untersuchen zu dieser Problematik die Uebung Aufschwung am Barren, ausgefuehrt von 5 qualifizierten Kunstturnern, die diese Uebung gut beherrschten. Die biomechanische Analyse ergab eine Gliederung dieser Uebung in 5 Posen, denen 4 aufeinanderfolgende Uebungsphasen entsprachen. Fuer jede dieser Posen ergab sich ein Paket biomechanischer Parameter, die eine erfolgreiche Ausfuehrung des Aufschwungs charakterisieren. Weitere Untersuchungen ergaben, dass es zweckmaessig ist, bei einer Uebungsgliederung stets eine gewisse Verbindung mit den anderen Uebungsteilen zu wahren, z.B. mindestens 3 Phasen aus dem Bestand der ganzen Uebung zusammen zu ueben. Vehreschild