Specifika fiziceskoj podgotovlennosti borcov razlicnych takticeskich maner vedenija schvatki

Saved in:
Bibliographic Details
Title translated into German:Die Eigenart des koerperlichen Trainingszustandes bei Ringkaempfern mit unterschiedlicher Kampftechnik
Author:Olenik, V.G.; Kargin, N.N.
Editor:Novkov, A.A.
Published in:Sportivnaja borba
Published:Moskau: Fizkul'tura i Sport (Verlag), 1983, S. 21-24
Format: Publications (Database SPOLIT)
Publication Type: Compilation article
Media type: Print resource
Language:Russian
Keywords:
Online Access:
Identification number:PU198404021301
Source:BISp

Abstract

Anhand von 90 hochqualifizierten Ringkaempfern wird eine komplexe Untersuchung des koerperlichen Trainingszustandes bei unterschiedlicher Taktik der Kampffuehrung durchgefuehrt. Darueber hinaus soll die Dynamik der Schnellkraftmerkmale in der Trainings- und in der Wettkampfperiode untersucht werden. Die Untersuchungsmethoden umfassten persoenliche Befragung, Analyse von Video- und Textaufzeichnungen wichtiger Wettkaempfe, Feststellung des Kraft- und des Schnellkrafttrainingszustandes, der allgemeinen und der speziellen Ausdauer. Die Analyse der Untersuchungsergebnisse ergab eine Gliederung in drei Typen von Ringkaempfern: Ringer, die den Einsatz von Technik und Taktik bevorzugten, Ringer mit ueberwiegendem Krafteinsatz und ueberwiegend auf Tempo ausgerichtete Ringer. Verf. beschreiben die Unterschiede zwischen diesenzweier Typen von Ringkaempfern in Bezug auf den koerperlichen Trainingszustand (Muskelgruppen, Beugemuskeln des Oberarms, Streckmuskeln des Rumpfes) und die Eigenschaften, die im Hinblick auf Wettkampferfolge am wichtigsten sind. Vehreschild