Routinebestimmung von Anabolika im Harn

Saved in:
Bibliographic Details
Author:Donike, M.; Zimmermann, J.; Baerwald, K.-R.; Schänzer, Wilhelm; Christ, V.; Klostermann, K.; Opfermann, G.
Published in:Deutsche Zeitschrift für Sportmedizin
Published:35 (1984), 1 , S. 14-24, Lit.
Format: Publications (Database SPOLIT)
Publication Type: Journal article
Media type: Print resource
Language:German
ISSN:0344-5925, 0344-5925
Keywords:
Online Access:
Identification number:PU198402020459
Source:BISp

Abstract

Die verschiedenen analytischen Moeglichkeiten zum Nachweis der anabolen Steroide im Urin werden diskutiert. Die anabolen Steroide werden sehr stark metabolisiert, so dass der analytische Nachweis auf die Metaboliten ausgerichtet werden muss. Verglichen mit den anderen analytischen Verfahren, Radioimmunassay (RIA) und Hochdruckfluessigkeitschromatographie (HPLC), werden die Vorteile der Gaschromatographie/Massenspektrometrie in Verbindung mit einer geeigneten Probenvorbereitung zum Nachweis und zur Erforschung des Metabolismus dieser Hormone dargestellt. Ausscheidungsversuche mit Metandienon und Nortestosteron belegen die Leistungsfaehigkeit dieses Verfahrens, das gleichzeitig auch eine Beurteilung gestattet, ob exogenes Testosteron zugefuehrt wurde. Verf.-Referat