Anforderungskatalog fuer die Position 3 in Angriff und Deckung im Hallenhandball

Saved in:
Bibliographic Details
Author:Stein, Gerald
Published in:Wissenschaftliche Zeitschrift der Deutschen Hochschule für Körperkultur
Published:19 (1978), 2 , S. 145-156
Format: Publications (Database SPOLIT)
Publication Type: Journal article
Media type: Print resource
Language:German
ISSN:0457-3919
Keywords:
Online Access:
Identification number:PU198104014056
Source:BISp

Abstract

Auf der Grundlage von Spielanalysen versucht Verf. festzustellen, was typische Bewegungshandlungen des Spielers auf der Position 3 sind. Aufgrund der zentralen Lage der mittleren Aufbauposition und der nicht unmittelbaren Torwurfloesung gegen einen Deckungsspieler werden vom Spieler auf der Position 3 Regiequalitaeten verlangt. Spielverstaendnis und -ueberblick, theoretische Kenntnisse, Antizipationsfaehigkeit, peripheres Sehen und taktisches Einfuehlungsvermoegen sind unbedingte Voraussetzungen. In der Deckung ergibt sich noch mehr als im Angriff aus der zentralen Stellung heraus die Notwendigkeit, als Regisseur zu fungieren. Decken des persoenlichen Gegenspielers, Absicherung seiner Nebenspieler gegen Umspielen, Einweisung des vorgezogenen Spielers auf der Position 6, staendige Spieluebersicht, Abwehr von Fern- und Nahwuerfen und Deckungsorganisation bei gegnerischen Freiwuerfen gehoeren zur Komplexitaet der Spielleistung auf der mittleren Deckungsposition. Verf. erstellt einen detaillierten Anforderungskatalog fuer die Position 3, um auf dieser Grundlage das Training auf wirksame Mittel und Methoden zu reduzieren. Schiffer