Lenfant et leau. Vers la natation

Saved in:
Bibliographic Details
Title translated into German:Kind und Wasser. Anfaengerschwimmen
Author:Astol, Serge et al
Published in:Education physique et sport : EPS
Published:1978, 149 , S. 17-40, Lit.
Format: Publications (Database SPOLIT)
Publication Type: Journal article
Media type: Print resource
Language:French
ISSN:0013-1474
Keywords:
Online Access:
Identification number:PU197904008997
Source:BISp

Abstract

Die vorliegende Konzeption zum Schwimmunterricht in der franzoesischen Elementarschule stellt zunaechst die biomechanischen und neuro-physiologischen Grundsaetze menschlicher Bewegung im Wasser dar. Im Vergleich zu traditionellen Lehrmethode, die allein aus Demonstration, Erklaerung und Korrektur gewuenschten Verhaltens besteht, kommt nach dem Verstaendnis der Verf. dem sensitiven Anteil der Bewegung staerkere Bedeutung zu. Im Wasser befindet sich der Anfaenger in einem Zustand, der seinem Koerperempfinden im natuerlichen Raum widerspricht. Der erste Schritt des Schwimmunterrichts besteht daher in der Vermittlung des veraenderten Koerperverhaltens (z.B. horizontales Gleichgewicht, Atemtechnik). Verf. demonstrieren einige didaktisch-methodische Lernschritte einer Anpassung des Kindes an das Wasser. Das Kapitel zum erzieherischen Verhalten hebt den engen Zusammenhang von Affektivitaet (Motivation) und Aktivitaeten hervor. Imitationslernen tritt zurueck zugunsten des synthetischen Aufbaus individueller Handlungsschemata im Sinne der Entwicklungspsychologie von PIAGET. Im Anhang abgedruckt sind die Verfuegung zum Schwimmunterricht in der Elemetarschule, auf denen die dargelegten Ueberlegungen basieren, und der Entwurf eines lernzielorientierten Arbeitsplanes. Schell