Wykorzystanie wskaznikow funkcji oddechowych do oceny indywidualnej adaptacij yzwiarza

Saved in:
Bibliographic Details
Title translated into German:Die Verwendung der Atemfunktionsmerkmale fuer die Beurteilung der individuellen Anpassung des Schlittschuhlaeufers
Author:Iwanow, W.I.; Panow, G.M.; Wasilkowski, B.M.; Drabkina, B.F.; Malcew, W.W.
Published in:Sport wyczynowy
Published:15 (1977), 2 , S. 12-18
Format: Publications (Database SPOLIT)
Publication Type: Journal article
Media type: Print resource
Language:Polish
ISSN:0239-4405
Keywords:
man
Online Access:
Identification number:PU197806007426
Source:BISp

Abstract

Verf. haben 1975 bei Eisschnellaeufern die Atemfunktion mit Hilfe der Methode von DOUGLAS-HELDANE auf dreifache Art geprueft: Test auf dem Fahrradergometer bei wachsender Belastung, Rollschnellauf (2000m - 20 km/h), Eisschnellauf (3200m bis 35-35,5 km/h). Mit Hilfe der Messergebnisse bestimmen sie das Niveau der besonderen physiologischen und bewegungstechnischen Anpassung des einzelnen Sportlers an die besondere Belastung. Diese Anpassungsniveaus der einzelnen Sportler vergleichens, formulieren sie Vorschlaege fuer die weitere auf den einzelnen Wettkaempfer abgestimmte Trainingspraxis. Jarosch