Zmiennosc komponentow tkankowych u mlodziezy studiujacej wf

Saved in:
Bibliographic Details
Title translated into German:Variabilitaet der Koerperzusammensetzung bei Sportstudenten
Author:Witkowski, Mieczylaw
Published in:Kultura fizyczna : miesi¸ecznik
Published:31 (1977), 2 , S. 50-58, Lit.
Format: Publications (Database SPOLIT)
Publication Type: Journal article
Media type: Print resource
Language:Polish
ISSN:0137-7671
Keywords:
man
Online Access:
Identification number:PU197806007256
Source:BISp

Abstract

Verf. analysiert im ersten Teil seiner Arbeit Messdaten (21 Koerpermerkmale, z.B. Gewicht, Groesse, Koerperfett), die er bei Sportstudenten (57 weibl.; 75 maennl.) im Verlauf des vierjaehrigen Studiums gewonnen hatte. Die Koerperbaudaten bei Beginn des Studiums verglich er mit entsprechenden Daten von Studenten des Polytechnikums Warschau (75 weibl.; 104 maennl.).Die Auswertung ergab:1. Bereits bei Beginn des Studiums sind Sportstudenten kraeftiger gebaut (bei den maennlichen Vpn deutlichere Unterschiede) als andere Studenten. 2. Geschlechtsspezifische Unterschiede: Frauen - mehr Fettgewebe., hoehere Endomorphinwerte; Maenner - groesser, kraeftiger, weniger Fettgewebe,hoehere Mesomorphinwerte.3. Die untersuchten Merkmale veraendern sich(bei Maennern deutlichersichtbar) waehrend des Studiums und sind abhaengig von: Alter (bei bis 18,5 jaehrigen deutlicher sichtbar, bei Maennern staerker als bei Frauen); zusaetzlichen Uebungen, die ueber das normale Studium hinausgehen; Saison - Fruehjahrsmesswerte sind anders als Herbstmesswerte (Ferien=Passivitaet).Im zweitenTeil der Arbeit vergleicht Verf. seine Ergebnisse mit denen anderer Autoren. Jarosch