Biomechanics in lumbar lordosis

Saved in:
Bibliographic Details
Title translated into German:Biomechanik der Lumbarlordose
Author:Polster, J.; Spieker, U.; Hoefert, H.R.; Krenz, J.U.
Editor:Nelson, R.C.; Morehouse, C.A.
Published in:Sport : eine Soziologie und Philosophie des Leistungsprinzips
Published:Hamburg: Hoffmann u. Campe (Verlag), 1974, S. 365-371, 7 Darst.
Format: Publications (Database SPOLIT)
Publication Type: Compilation article
Media type: Print resource
Language:English
Keywords:
Online Access:
Identification number:PU197800023791
Source:BISp

Abstract

Die Verf. geben die Erscheinungsbilder der Lendenlordose auf Grund verschiedener Genesen (Spondylitis/Arthrodese, Nervenentzuendung) an. Hierbei wird das Entstehen der verstaerkten Lordose im Lumbalbereich funktional-biomechanisch begruendet. Sind alle Elemente des Stuetzapparates intakt, so ist die Lendenlordose von den auf den Koerper wirkenden Kraefte abhaengig, waehrend bei Vorliegen eines Defektes in einem der Stuetzelemente die Lumbarlordose vom Charakter und Grad des pathologischen Prozesses bestimmt wird. Klauck