Abstract

Die vorliegende Schrift versucht, bereits in der Grundstufe ein zielgerichtetes Turnen an Geraeten zu entwickeln, um die durch das herkoemmliche Spielturnen nicht genutzten turnerischen Moeglichkeiten zu foerdern. Neue Erkenntnisse ueber die Entwicklung der kindlichen Motorik, im besonderen das Phaenomen der Akzeleration, sind nach Ansicht des Verf. bestimmend fuer ein Ueberdenken der Aufgaben einer entwicklungsgemaessenLeibeserziehung in der Unterstufe. Verf. unterscheidet vier Altersstufen innerhalb der Grundschule, die durch eine jeweils bestimmte psychophysische und sensomotorische Leistungsfaehigkeit charakterisiert sind. Aus dem jeweiligen motorischen Entwicklungsstand werden Hauptaufgaben fuer die Altersstufen formuliert und anhand von ausfuehrlichen Beispielen erlaeutert. Auch hinsichtlich des methodischen Vorgehens wird vom Verf. eine Vierstufenfolge vorgeschlagen, wobei zwischen der Stufe der Information und Orientierung, der Stufe der Vorbereitung, der Stufe des Lernens und der Stufe des Uebens und Festigen von Beweungsfertigkeiten unterschieden wird. Den Abschluss des Buches bilden zahlreiche Bildreihen, die ein Erkennen der unterschiedlichen Moeglichkeiten in den Altersstufen unterstuetzen sollen. Wolf