Probleme des Hochleistungssports

Saved in:
Bibliographic Details
Author:Hoerrmann, Martin
Published:Wien: 1971,
Format: Publications (Database SPOLIT)
Publication Type: Book
Media type: Print resource
Language:German
Keywords:
Online Access:
Identification number:PU197105001217
Source:BISp

Abstract

VERF. SETZT SICH KRITISCH MIT ASPEKTEN DES HOCHLEISTUNGSSPORTS AUSEINANDER: INTERESSE DER OEFFENTLICHKEIT AN SPORTLICHEN HOECHSTLEISTUNGEN IST IMMENS GESTIEGEN. STAAT, VERBAENDE UND WIRTSCHAFT SIND AN IHM GLEICHERMASSEN INTERESSIERT. DIE BEREICHE BREITENSPORT, SCHULSPORT UND LEISTUNGSSPORT WERDEN UNTERSCHIEDLICH GEFOERDERT. MILLIARDENBETRAEGE WERDEN AUF KOSTEN DES BREITENSPORTS DEM LEISTUNGSSPORT ZUGEWIESEN, DER SCHULSPORT WIRD VON DEN STAATLICHEN GREMIEN STARK VERNACHLAESSIGT. DIE SPITZENSPORTLER IM HOCHLEISTUNGSSPORT WEISEN 3 SYMPTOME AUF: GROSSER ZEITLICHER AUFWAND FUER TRAINING (TAEGLICH) UND WETTKAMPF, FINANZIELLE ABHAENGIGKEIT VON DER SPORTAUSUEBUNG (SPORT ALS BERUF, ZEITAUFWAND VERHINDERT BERUFSAUSBILDUNG, AMATEUR BENOETIGT STAATLICHE UND PRIVATE MAEZENE), INTERESSE AN NAMENSNENNUNG IN DER SPORTBERICHTERSTATTUNG. MITTERBAUER; IFL INNSBRUCK