Erhöhung der Effektivität der Trainingsbelastung und der Trainingssteuerung im Lauf/Gehen mit den Schwerpunkten: Jahrestrainingsaufbau, zyklische Gestaltung, Kraftausdauertraining und Höhentraining

Saved in:
Bibliographic Details
Project manager:Reiß, Manfred (Institut für Angewandte Trainingswissenschaft, Tel.: 0341 4945202)
Project staff members:Ernst, O.; Gohlitz, Dieter; Witt, Maren; Neumann, Georg
Research institution:Institut für Angewandte Trainingswissenschaft
Funding:BMI/IAT
Format: Project (Database SPOFOR)
Language:German
Project duration:01/1993 - 12/1996
Keywords:
Identification number:PR019930104188

Summary

Wesentliche Leistungsreserven und Forschungsansätze bestehen
- in der Optimierung der zeitlichen Struktur und inhaltlichen Gestaltung von
Trainings- und Wettkampfabschnitten im Jahresverlauf, - in neuen disziplinspezifischen Lösungswegen zur Steigerung der Grundlagenund Kraftausdauerfähigkeiten, gekoppelt mit größerer motorischer Variabilität, - in einer deutlicheren Differenzierung von hohen Belastungen und aufgabenbezogener Regeneration in den MIZ und MEZ.
Methoden: Komplexe Leistungsdiagnostik, Wettkampfanalyse, Trainingsanalyse, trainingsbegleitende und trainingsexperimentelle Untersuchungen.

Intermediate results

- Hauptansätze für die Leistungswirksamkeit des Jahrestrainingsaufbaus sind eine klare methodische Aufeinanderfolge der Trainingsschwerpunkte in jedem Makrozyklus auf ansteigendem Trainingsreiz-Niveau, die ganzjährige Entwicklung/Stabilisierung der GA, KA, Schnelligkeitsmotorik und Beweglichkeit, die systematische Vorbereitung hoher wettkampfspezifischer Belastungen durch die Komplexe des GA2-Trainings mit ansteigender Geschwindigkeitsentwicklung sowie die konzentrierte Ausprägung der Wettkampfausdauer auf begrenzte Zeiträume (letzter MEZ vor wichtigen Wettkämpfen). - Pilotuntersuchungen zur Wirkung disziplinspezifischer Kraftausdauertrainingsformen (Zugwiderstände, Laufschirme, Gewichtswesten, Beinmanschetten) und trainingsexperimentelle Erprobung im Rahmen eines 6wöchigen GA-Trainings bestärken die Hypothesen, daß ein kraftbetontes aerobes Grundlagenausdauertraining eine größere entwicklungsfördernde Wirkung hat als geschwindigkeitsorientiertes GA-Training.